9. Monatswanderung bei Wilgartswiesen

Prälatenkammer-Bavariafelsen-Falkenburg-Deichenwand

am 16.9.2018

Treffpunkt Stadion: 9 Uhr.

Fahrt mit Privat - PKW nach Wilgartswiesen.

 

Wir starten am Bahnhof in Wilgartswiesen zur Prälatenkammer die wir nach

ca. 1,5km erreichen, das nächste Ziel ist nach 3,5km der Bavariafelsen.

Nach 6,5km erreichen wir die Ruine Falkenburg wo wir eine Rast einlegen und uns aus unserer Rucksackverpflegung stärken. Am Aussichtspunkt Wasgaublick bei

km 9 werden wir eine etwas längere Trinkpause einlegen, der nächste Aussichtpunkt bei km 11 ist die Deichenwand. Die letzte Wegstrecke führt uns zum Brunnenhof in Wilgartwiesen einem mexikanischem Restaurant, wo wir unseren Abschluss machen.

Danach sind es nur noch 500m zu unserem Parkplatz.

Streckenlänge: 14km bei ca.400 hm im Auf und Abstieg.

Mittelschwere Tour.

Wanderführer: Rupprecht Willi

Gastwanderer sind wie immer herzlich willkommen.

 

 

Rückblick PWV Rülzheim 5 Wandertage in Obergurgl/Ötztal

vom 2.9.-7.9.2018

Am Sonntag, dem 2.9.2018 um 3 Uhr früh, starteten wir in Rülzheim Richtung Österreich. Trotz des Ötztaler Radmarathons trafen wir um 9 Uhr in Obergurgl in unserer Pension "Schönblick" ein. Bereits um 10.30 Uhr  starteten wir zu unserer 1.Tour. Ziel war die Schönwieshütte. Der Abstieg führte uns durch eine Hochheide und einen Zirbenwald, entlang des Rotmoos-Wasserfalls zurück zu unserer Unterkunft.

Am 2. Tag fuhren wir mit der Bergbahn auf die Hohe Mut (2670m). Über den Mutsattel wanderten wir auf einem schmalen, stark abfallenden Steig ins Gaisbergtal. Umgeben von einer faszinierenden Bergwelt (etlichen über 3.100 - 3.400 m hohen Bergen), sowie 2 Gletschern, gönnten wir uns eine Stärkung aus dem Rucksack. Ein Edelweis in voller Pracht erfreute uns auf dem Weg über ein Hochmoor zurück nach Obergurgl.  

Am 3. Tag waren wir mit 2 Gruppen bei herrlichem Sonnenschein unterwegs. Die "Hartliner" wanderten 600 hm über Serpentinen mit beeindruckendem Panoramablick  zur Gurgler Seenplatte, am Nedersee vorbei durch zerklüftete Felsen zur Lenzenalm. Die Streckenlänge war 17km bei 850hm im Auf- und Abstieg.

Die 2.Gruppe wanderte talauswärts am Pillersee vorbei zur Lenzenalm. Nach  einer Stärkung mit Tiroler Spezialitäten war der Abstieg leicht.

Am 4. Tag fuhren wir mit unseren PKWs ins "Venter Tal" zu den Rofenhöfen. Von dort führte ein Wanderweg hoch über einer Schlucht auf abenteuerlichem Weg und drahtseilgesicherten Steigen zu unserem Ziel, der Hochjochhospitz-Hütte auf 2413 m. Nach einer Stärkung ging es wieder zurück.  Ausklang des Tages war ein zünftiger Hüttenabend in der Zirbenalm mit Tiroler Schmankerl. Mit Pfälzer Liedern und Gitarrenbegleitung durch unseren Wanderfreund Ernst Fuchs aus Speyer, verbrachten wir schöne Stunden.

 Am 5. Tag  war unser Ziel die Langentalereckhütte auf 2450m. Der Abstieg führte uns nochmals durch die Gurgler Hochheide und den Zirbenwald zurück zum Haus Schönblick.

Bei gutem Wein, Gitarrenmusik und Gesang ließen wir die letzten Tage  Revue passieren.

Nun folgte ein letztes Frühstück am Abreisetag.

Wanderführer Willi Rupprecht, verantwortlich für die gesamte Organisation und Durchführung der Reise, bedankte sich im Namen der Teilnehmer bei den Gastgebern, Familie Reich, für die herrlichen Tage in Ihrem großartigen Haus. Mit lobenden Worten umrahmt, überreichte Christa Dudenhöffer ein Präsent unserem Willi,  auf dessen Initiative diese Reise zustande kam.

Fazit der Reise: Es war ein unvergessliches Erlebnis, herrliche Berge, jeden Tag Sonnenschein, sehr schöne Unterkunft. Mit dem Wunsch, noch einige solch schöner Wanderungen zu erleben, traten wir die Heimreise an.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Pfälzerwald Verein Rülzheim 2013