8. Monatswanderung am  So. 19.08.2018  Wanderung ab Langensohl (Trippstadt) durchs Hammertal und die Karlstalschlucht

Abfahrt: 09:00 Uhr in Rülzheim am Baumarkt Milz.

Anmeldung: Bei  Doris Völkel unter Tel. 07272-4800

Anreise: Wir fahren mit dem Böhm‘schen Bus nach  Langensohl

Wanderung:                   Strecke: 14km Wanderführung:            Buig und Dieter

Kurzwanderung:             Strecke: 8,5km Wanderführung:             Rupprecht Willi

Die Wanderung:

Wir wandern ab Langensohl,  Ecke Kohlhügel- / Brunnenstr. an der südlichen Flanke der Anhöhe Kohlhübel entlang bis nach Stelzenberg. Ein  Waldpfad führt uns an schönen Wochenendhäusern entlang bis zur Ortsmitte, von dort weiter am Forsthaus vorbei steigen wir  ab ins Tal bis zum vom Aschbach gespeisten Walzweiher. Eine Kanalverbindung zur  Moosalb sicherte die früher benötigte Wassermenge um das ehemalige Stahlwalzwerk zu betreiben. Hier am Weiher (zurückgelegte Wegstecke 5,5km)machen wir eine kurze Trinkpause. Wir biegen nun in östlicher Richtung ins Hammertal ein und wandern entlang der Moosalb, die uns in Richtung Karlstalschlucht führt.

Der Name Hammertal kommt von den Hammerwerken in denen im 18. Und 19.Jahrhundert Stahl geschmiedet wurde. Das erforderliche Roheisen wurde damals hier im Tal in Eisenschmelzöfen hergestellt, diese wurden mit Holzkohle (Wald gab es hier ausreichend) betrieben. Für uns heute schwer vorzustellen wie die damaligen Bewohner in dem Tal den ständigen Hämmergeräuschen und Rauchgasen ausgesetzt waren.

Nach 7,5 km erreichen wir das bewirtete Naturfreundehaus Finsterbrunnertal, wo wir im Außenbereich auf genügend Sitzgelegenheiten unsere wohlverdiente Pause machen können. Hier kann auch Selbstmitgeprachtes genutzt werden.

Weiter geht’s am Unterhammer an der Klugsche- u. Wilensteiner Mühle und am Mittelhammer vorbei bis zum Einstieg in die Karlsschlucht - unserem Wanderhighlight.  Steinblöcke türmen sich zu beiden Seiten der Schlucht auf einer Strecke von etwa einem Kilometer in bizarren Formen haushoch übereinander auf. Auch auf dem Grund des Bachbettes liegen stellenweise diese Blöcke, um von den Wellen der Moosalb in zahlreichen kleinen Wasserfällen übersprungen zu werden. Nach dem Passieren des Oberhammers steigen wir aus der Schlucht aus und erreichen nach ca. einem Kilometer um ca. 16:30/17:00 Uhr unsere Einkehr den Landgasthof „Schwan“ in Trippstadt. Hier machen wir unseren Wanderabschluss.

JuFam Fahrradtour nach Ottersheim       am  9.4.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Pfälzerwald Verein Rülzheim 2013